Fridays For Future — Jugendbildungsprojekt „ausgepackt“

Schüler-Praxis-Workshop bei PAPACKS®

PAPACKS ist Partner des Jugendbildungsprojekts „Ausgepackt“, gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative, welches im Verbundprojekt von LizzyNet gGmbH und dem Wissenschaftsladen Bonn e.V.  (WILA) ins Leben gerufen wurde. Passend zum Thema „Fridays For Future“ erfuhr unsere „Jugend“ heute alles über „umweltfreundliche Verpackungen“.

Mit dem Ziel mehr über das Thema „umweltfreundliche Verpackungen“ zu erfahren, waren SchülerInnen der Jahrgangsstufe 5 – 8 der Marie-Kahle Gesamtschule Bonn zu Besuch bei der PAPACKS um sich über die Möglichkeiten zu informieren wie man heute bereits Plastik in Einwegverpackungen vermeiden kann, wenn man dies als Produkthersteller möchte. 

Einen halben Tag lang waren die SchülerInnen aktiv und haben den Entwicklungsprozess einer nachhaltigen Verpackungslösung von der Konzeption bis hin zur Musterherstellung eigeständig simuliert.

Neben der Aufgabenstellung ein Produkt für ein bestehendes Fasergussinlay zu erfinden und dafür eine Produktverpackung zu kreieren, setzten sich die SchülerInnen auch mit der Produkt-Zielgruppe auseinander. Darauf abgestimmt haben sie konstruktive Änderungen vorgenommen und Ideen für das Druckbild entworfen.

Zum Vorschein kamen tolle und kreative Ergebnisse.
Ergebnisse, die beweisen, dass Produktverpackungen kein Plastik brauchen.

Wir danken den SchülerInnen, den Lehrerenden sowie dem LizzyNet und WILA-Team für den Besuch.