fbpx
DEENCSNL
  • Home
  • /
  • Presse
  • /
  • Richtfest in Arnstadt — PAPACKS GIGAFACTORY 1

PAPACKS GIGAFACTORY 1
Richtfest am Erfurter Kreuz

Ein Zeichen in der Geschichte nachhaltiger Verpackungen

Nachhaltige Verpackungen "Made in Arnstadt"
Baum Spende der Stadt Arnstadt, v.l.n.r. Valentina Kerst (Staatssekretärin für Wirtschaft und Digitale Gesellschaft), Frank Spilling (Bürgermeister Stadt Arnstadt), Tahsin Dag (Founder & CEO), Werner Sempell (Investor PAPACKS), Petra Enders (Landrätin des Ilm-Kreises)
Baum Spende der Stadt Arnstadt, v.l.n.r. Valentina Kerst (Staatssekretärin für Wirtschaft und Digitale Gesellschaft), Frank Spilling (Bürgermeister Stadt Arnstadt), Tahsin Dag (Founder & CEO), Werner Sempell (Investor PAPACKS), Petra Enders (Landrätin des Ilm-Kreises)
Richtspruch an der GIGAFACTORY
Richtspruch an der GIGAFACTORY
Tahsin Dag (Founder & CEO) Übergabe Mini GIGAFACTORY an Valentina Kerst Staatssekretärin
Tahsin Dag (Founder & CEO) Übergabe Mini GIGAFACTORY an Valentina Kerst Staatssekretärin

Am Freitag Nachmittag setzt PAPACKS ein Zeichen und Meilenstein in der  Geschichte nachhaltiger Verpackungen. PAPACKS investiert über zehn Millionen Euro in Arnstadt, direkt am Erfurter Kreuz und schafft rund 20 neue Arbeitsplätze in der neuen PAPACKS GIGAFACTORY 1.

Wie vorsorglich an der Nummerierung der GIGAFACTORY 1 zu erkennen ist, sind bereits weitere Produktionen an allen logistischen Schnittpunkten in Europa in Planung, 2022 wird auf dem erworbenen Grundstück in Arnstadt welches die doppelte Fläche als aktuell benötigt erschliesst eine weitere Produktion errichtet werden um die Produktionskapazität von aktuell 180 Mio. auf 360 Mio. Stück p. A. zu erweitern.

Vor wenigen Wochen hat PAPACKS bereits in den Appingedam in den Niederlanden, in eine neue Produktion investiert, bei der heute bereits Formteile vom Band laufen. Hier werden hochwertige Papierfaserformteile im Thermoformingverfahren hergestellt.

Tashin Dag, Founder und CEO von PAPACKS informierte, dass „in Arnstadt damit Europas größte Produktion für Papierfaser-Formteile zertifizierter Primärverpackungen für die Lebensmittel- und Medizin-/Pharmaindustrie entsteht.“

Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski, Thüringens Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst, die Landrätin des Ilm-Kreises Petra Enders und der Bürgermeister der Stadt Arnstadt, Frank Spilling hielten Grußworte.

Kerst nannte die Investition ein „großartiges Signal in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Offensichtlich stemmen sich viele Unternehmen gegen die derzeitige coronabedingte Krise und investieren in die beginnende Konjunkturerholung hinein“, so Kerst.

Besonders erfreulich aber sei: „Mit PAPACKS kommt eine innovative und umwelt­freundliche Technologie nach Thüringen, die ein erhebliches Wachstumspotenzial hat.“

Das Wirtschaftsministerium hat deshalb zugesagt, die Investition im Rahmen der EU-beihilferechtlichen Möglichkeiten zu unterstützen.

Bilder zum Download für Pressevertretungen

Informieren Sie uns gerne über Ihre Veröffentlichung unter: presse@papacks.com