• Home
  • /
  • Presse
  • /
  • Tony Cragg und PAPACKS enthüllen Kunstgeschichte — Hanf statt Plastik

Sir Tony Cragg und Papacks

enthüllen Kunstgeschichte — Hanf statt Plastik

Self-Portrait “Passing Through” in der Ausstellung: PLEASE TOUCH! / Düsseldorf / Kunstpalast

Tony Cragg im Interview mit PAPACKS® zur Faserguss Maske aus Hanf, Kunst und der Zusammenarbeit zum Projekt — © VG Bild-Kunst, Bonn 2024

In der jüngsten Zusammenarbeit haben der weltberühmten Bildhauer Sir Tony Cragg und Papacks, ein innovativer Produzent für nachhaltige Verpackungslösungen, ein Produkt und Kunstwerk geschaffen, das Kunst, Berührbarkeit und ökologische Innovation vereint.

Tony Cragg’s „Self-Portrait – Passing Through“ ist ein Zeugnis seiner langjährigen Faszination für Materialien und ihre transformative Kraft. Mit Papacks Unterstützung entstand eine Skulptur, die nicht nur Craggs charakteristische dreidimensionale Formen und Texturen widerspiegelt, sondern auch als greifbares, mitnehmbares Kunstwerk dient. Das Material, ein nachwachsender Rohstoff Hanf, wird durch den Fasergussprozess veredelt und ermöglicht ein künstlerisches Erlebnis, das Nachhaltigkeit in den Vordergrund stellt.

Cragg reflektiert über seine künstlerische Evolution: Von der Verwendung von Kunststoff in den 1970ern bis zur heutigen Anerkennung der Notwendigkeit, umweltschädliche Materialien zu ersetzen. „Die Herausforderung liegt nicht nur in der Suche nach alternativen Herstellungsverfahren, sondern auch in einer grundlegenden Veränderung unserer Produktionsphilosophie und -ästhetik“, so Cragg.

Tony Cragg mit der Hanf Faserguss Maske, hergestellt von Papacks
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Tahsin Dag (Ceo & Founder Papacks), Tony Cragg, Werner Sempell (Managing Partner, Papacks)
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Diese Kooperation unterstreicht das Potenzial der Verbindung von Kunst und Wirtschaft, um Nachhaltigkeit zu fördern. Die Verwendung von Hanf für die Herstellung von Tony Craggs Masken symbolisiert den dringenden Bedarf, umweltfreundlichere Materialien zu integrieren.

Die Partnerschaft zwischen Tony Cragg und Papacks ist ein beeindruckendes Beispiel für die Möglichkeiten, durch Kunst und Industrie ökologische, ästhetische und soziale Veränderungen zu bewirken. Tony Craggs „Self-Portrait – Passing Through“ lädt dazu ein, Kunst in ihrer taktilen Form zu erfahren und betont die Harmonie mit den Prinzipien der Natur.

Diese Initiative markiert einen wichtigen Schritt in der Suche nach Lösungen für Umweltprobleme und fördert gleichzeitig kulturelle Werte. Die von Papacks aus innovativem Faserguss hergestellten Masken verkörpern ein neues Bewusstsein für nachhaltiges Handeln.

Tony Cragg’s „Self-Portrait - Passing Through“ Masken im Museumsshop im Kunstpalast
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Ausstellung TONY CRAGG – PLEASE TOUCH!
22.2. – 26.5.2024 im Kunstpalast / Düsseldorf
Im Frühjahr 2024 präsentiert der Kunstpalast gemeinsam mit dem britischen Bildhauer Anthony Douglas Cragg (*1949) eine Ausstellung, die den Fokus auf die taktilen Reize seiner Skulpturen legt. Unter dem Titel „Please touch!“ ermöglicht diese Schau in einem Museum das Berühren von Skulpturen, die normalerweise aus konservatorischen Gründen unberührt bleiben. Tony Cragg erforscht in seinen Werken die Verbindung von Material und Bedeutung, wodurch die Ausstellung einen Einblick in seinen künstlerischen Prozess bietet und es den Besuchern ermöglicht, seine Arbeiten mit allen Sinnen zu erfassen. (Kurator: Felix Krämer, Generaldirektor Kunstpalast) www.kunstpalast.de

Tony Cragg’s „Self-Portrait - Passing Through“ Masken aus Faserguss, Hanf
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Tony Cragg’s „Self-Portrait - Passing Through“ Masken im Museumsshop im Kunstpalast, Düsseldorf
© VG Bild-Kunst, Bonn 2024

Presseanfragen richten Sie gerne an:  presse@papacks.com

© VG Bild-Kunst, Bonn 2024
Sir Tony Cragg

Sir Tony Cragg, renommierter britischer Bildhauer, zeigt in seinen weltweit ausgestellten Werken eine innovative Nutzung von Materialien und eine einzigartige Herangehensweise an die Formensprache. Seine Kunst reflektiert tiefgründige Untersuchungen zur Beziehung zwischen natürlichen Formen und industriellen Prozessen. Vielfach ausgezeichnet für sein Lebenswerk, bleibt Cragg eine zentrale Figur in der zeitgenössischen Kunstszene, indem er die Grenzen der Bildhauerei erweitert und das Publikum dazu auffordert, Materie und Umwelt neu zu betrachten.
www.tony-cragg.com

Kunstpalast
Der Kunstpalast in Düsseldorf, seit 1913 von Bürgern, Unternehmern und Künstlern initiiert, ist ein bedeutendes Kunstmuseum mit über 300 Jahren Tradition. Als Bürgermuseum versteht es sich darin, Kunst allen Einwohnern der Stadt zugänglich zu machen. Mit einer Sammlung von über 100.000 Objekten aus verschiedenen künstlerischen Gattungen und Epochen, darunter Gemälde, Skulpturen, angewandte Kunst und Design, bereichert der Kunstpalast die Kunstszene der Stadt und pflegt enge Beziehungen zur Kunstakademie Düsseldorf. Seit seiner umfassenden Sanierung im Jahr 2001 bietet das Museum nicht nur eine einzigartige Glassammlung, sondern auch internationale Kunst. www.kunstpalast.de
PAPACKS Verpackungen
Über PAPACKS
PAPACKS ist ein führendes Produktionsunternehmen im Bereich ökologischer Innovation, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von plastikfreien, nachhaltigen Verpackungslösungen spezialisiert hat. Mit dem Ziel, Einwegplastik durch erneuerbare Rohstoffe zu ersetzen, kombiniert die PAPACKS Technologie, Innovation und Wissenschaft, um umweltfreundliche, ästhetische und funktionale Verpackungen zu schaffen. Der Einsatz der Fasergusstechnologie mit nachhaltigen Materialien unterstützt die Bewegung hin zu einer Kreislaufwirtschaft und bekämpft die globale Plastikverschmutzung. PAPACKS lädt Unternehmen weltweit ein, sich dieser umweltbewussten Revolution anzuschließen. www.papacks.com
Cookie Consent mit Real Cookie Banner