Schloss Bellevue

Woche der Umwelt 2024

ATB und PAPACKS präsentieren gemeinsames Projekt

Berlin, 6. Juni 2024 – In den malerischen Parkanlagen des Schloss Bellevue fand vom 4. bis 5. Juni die renommierte Woche der Umwelt statt. Bei dieser einzigartigen Veranstaltung, die vom Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) organisiert wird, kamen hochrangige politische Gäste und führende Köpfe aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um die neuesten Innovationen und nachhaltigen Lösungen für eine verantwortungsvolle Gestaltung unserer Zukunft zu präsentieren.

Im Herzen von Berlin gelegen, ist das Schloss Bellevue nicht nur die offizielle Residenz des deutschen Bundespräsidenten, sondern auch eine bedeutende Kulisse für Veranstaltungen, die sich den dringlichsten Fragen unserer Zeit widmen. Die Woche der Umwelt ist eine solche Veranstaltung – eine Plattform, auf der visionäre Ideen und nachhaltige Technologien auf höchster politischer Ebene präsentiert werden.

ATB und PAPACKS präsentieren gemeinsames Forschungsprojekt

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) und PAPACKS sind stolz darauf, gemeinsam auf der Woche der Umwelt vertreten zu sein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch das gemeinsame Forschungsprojekt “PALFAFORM – PALUDI FASERGUSS FORMTEILE” vorgestellt.

Über das Projekt PALFAFORM
Das Projekt PALFAFORM widmet sich der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen aus Paludibiomasse, insbesondere aus Mooren gewonnenen Pflanzenfasern. Diese innovative Technologie ermöglicht die Herstellung von umweltfreundlichen, biologisch abbaubaren Verpackungen, die eine echte Alternative zu herkömmlichen Plastikverpackungen darstellen.

Vorteile von PALFAFORM

  • Umweltfreundlichkeit: Biologisch abbaubar und kompostierbar, reduziert die Menge an Plastikmüll.
  • Klimaschutz: Nutzung von Moorpflanzen zur Reduzierung von CO2-Emissionen.
  • Nachhaltigkeit: Kontinuierliche und erneuerbare Rohstoffquelle für Verpackungen.
  • Innovative Produkte: Vielseitige und robuste Verpackungen für verschiedene Anwendungen.


Präsentation auf der Messe
Besucherinnen und Besucher der Woche der Umwelt konnten sich am Stand des ATB und PAPACKS über die Potenziale von Paludibiomasse informieren. Neben ökologischen Baustoffen, Torfersatzstoffen für Bodensubstrate und Faserformteilen wurden auch nachhaltige Verpackungen vorgestellt.

Weitere Informationen: Für weitere Informationen und detaillierte Einblicke in das Projekt PALFAFORM finden Sie in dem bereitgestellten PDF.

Carsten Lühr, Projektleiter beim Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB):

„Die Woche der Umwelt bietet eine hervorragende Plattform, um unsere innovativen Lösungen für die nachhaltige Nutzung von Paludibiomasse vorzustellen. Mit Projekten wie PALFAFORM zeigen wir, dass es möglich ist, ökologisch wertvolle Moore zu schützen und gleichzeitig wirtschaftlich nutzbare, umweltfreundliche Produkte herzustellen. Unsere Forschung trägt nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern schafft auch neue Perspektiven für die Bioökonomie.“

Tahsin Dag, Gründer und CEO der PAPACKS:

„Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit dem ATB an der Woche der Umwelt teilzunehmen und unser Projekt PALFAFORM zu präsentieren. Diese Veranstaltung ist eine großartige Gelegenheit, um zu zeigen, wie innovative Verpackungslösungen aus Paludikultur einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten können. Unsere biologisch abbaubaren Verpackungen sind ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft und zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und ökologische Verantwortung Hand in Hand gehen können.“
Wir laden Sie ein, sich auf dieser aufregenden Reise in eine grünere und nachhaltigere Zukunft mit uns zu begleiten. Die Woche der Umwelt hat einmal mehr gezeigt, dass innovative und nachhaltige Lösungen nicht nur möglich, sondern auch notwendig sind, um unsere Umwelt für zukünftige Generationen zu bewahren. ATB und PAPACKS sind stolz darauf, Teil dieser Bewegung zu sein und freuen sich darauf, ihre Forschung und Entwicklung in diesem Bereich weiter voranzutreiben.
Über das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ist eine führende Forschungseinrichtung im Bereich der Agrartechnik und Bioökonomie. Es widmet sich der Entwicklung nachhaltiger Technologien und Verfahren für die Landwirtschaft und die Nutzung biologischer Ressourcen. Das ATB verbindet ingenieurwissenschaftliche Forschung mit natur- und sozialwissenschaftlichen Ansätzen, um innovative Lösungen für eine zukunftsfähige und ressourcenschonende Landwirtschaft zu entwickeln. Das Institut arbeitet eng mit Partnern aus Wissenschaft, Industrie und Politik zusammen und trägt durch seine Forschung maßgeblich zur nachhaltigen Entwicklung und zum Klimaschutz bei.
www.atb-potsdam.de

PAPACKS Verpackungen
Über PAPACKS
PAPACKS ist ein führender Hersteller von Faserform-Verpackungslösungen in Europa, spezialisiert auf umweltfreundliche Alternativen zu Kunststoffverpackungen. Das Unternehmen deckt Standardanwendungen für Non-Food-Verpackungen und, mit dem PAPACKS Plant-Based-Coatings, auch barrierespezifische Lebensmittelverpackungen ab. Mit einer Produktionskapazität von über 600 Millionen Einheiten pro Jahr ist PAPACKS marktführend. Das Unternehmen verfügt über ein beeindruckendes Portfolio von mehr als 75 Patentfamilien, 30 Auszeichnungen und über zehn Jahren Forschung und Entwicklung. Durch den Einsatz von Frischfasern und Industriehanf trägt PAPACKS zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks bei und bietet seinen Kunden nachhaltige Vorteile.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner